Bericht: Testspiel: SV Waldhof Mannheim - SVN Zweibrücken

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche


Testspiel: SV Waldhof Mannheim - SVN Zweibrücken 2:1 (0:1)

Bei Temperaturen rund um den Gefrierpunkt, versammelten sich 194 Zuschauer auf dem Sportgelände am Alsenweg. Grund hierfür, war das erste Testspiel im Jahr 2013, zwischen dem Regionalligisten SV Waldhof Mannheim 07 und dem derzeitigen Tabellenführer der Oberliga Pfalz/Saar, SVN Zweibrücken. Beim letzten Aufeinandertreffen trennten sich beide Mannschaften mit 2:2.

Die Gäste starteten recht schwungvoll in die Partie und präsentierten sich auf Augenhöhe. Nach rund 23. Minuten hatten auch die Gastgeber eine gute Möglichkeit, um das erste Tor des Tages zu erzielen, allerdings landete der Schuss vom Neuzugang, Christian Brucia, am Außennetz.

Eine halbe Stunde war gespielt als zunächst Martin Wagner und dann Roman Maciejak ihre Chancen zur Führung vergaben. Auf der anderen Seite war es dann Haas, der einen gut getretenen Freistoß vom Griechen auf Seiten der Gäste, Athanasios Noutsos, per Kopf zur 0:1 Führung ins Tor beförderte.

Kurz vor Ende des erste Spielabschnitts hatten die Waldhöfer erneut zwei gute Gelegenheiten um ein Tor zu erzielen. Allerdings fehlte bei den Schüssen, von Wagner und dem wiedergenesenen Wal Fall, die letzte Präzision.

In der Halbzeit wechselte Trainer Reiner Hollich auf einer Position. Für Rainer Adolf kam nun Dennis Broll in die Begegnung. Dieser musste nach rund 54 Minuten das erste Mal ernsthaft ins Geschehen eingreifen, denn er lenkte mit einer Glanzparade einen direkt getretenen Freistoß über den Querbalken. Nun kamen die Waldhöfer besser in die Partie und erarbeiteten sich langsam, in einem hart umkämpften Spiel mit vielen Fouls, die Oberhand. Nach gut einer Stunde waren es erneut Maciejak und dann Jure Colak, die den Ball nur knapp am Kasten vorbei brachten.

Dann war Schluss für Vllaznim Dautaj, für ihn kam Luca Graciotti neu in die Partie. Dieser brachte direkt frischen Wind über die linke Außenbahn. Fünf Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit, wechselte Zweibrücken Trainer Peter Rubeck den souverän aufgetretenen Torwart Thorsten Hordel aus und brachte Robin Assel ins Spiel.

Dieser späte Torwartwechsel wurden von den Hausherren prompt bestraft. In der 88. Spielminute passte Wagner in die Lücke auf Dennis Franzin, der das Leder gefährlich in den Strafraum legte, über Umwege landete der Ball bei Graciotti, welcher die Kugel mit Hilfe des Aluminiums über die Linie beförderte. Nur eine Minute später hatte Wagner die Chance das Spiel endgültig zu drehen. Im Anschluss einer super Flanke von Graciotti stand Wagner unbedrängt vorm gegnerischen Kasten, jedoch versprang ihm der Ball in letzter Sekunde.

Quasi mit dem Abpfiff hatten die blau-schwarzen die letzte Möglichkeit der Begegnung. Ein Pass in den Strafraum von Graciotti konnte von der Zweibrückener Hintermannschaft nicht konsequent geklärt werden, sodass Roman Maciejak den Ball im letzten Augenblick des Spiels mit einem sattem Schuss in den Kasten donnerte.

Letzendlich stand es nach 90 Minuten 2:1 für den SVW, durch die Tore vom stark spielenden Luca Graciotti und Roman Maciejak.


Aufstellung

SV Waldhof Mannheim 07:

Rainer Adolf, - Jure Colak, Wal Fall, Dennis Geiger, Patrick Huckle, - Chrstian Brucia, Dennis Franzin, Martin Wagner, Muhammed, Sahin, - Vllaznim Dautaj, Roman Maciejak,

Trainer: Andreas Clauß, Reiner Hollich, Günter Sebert,


Tore:

0:1 Haas (32.), 1:1 Luca Graciotti (88.), 2:1 Roman Maciejak(90.).

Zuschauer:

194.

Schiedsrichter:

Andreas Bischof (Külsheim)

Quelle: SVW, 12.01.2013



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln