Christoph Becker: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 17: Zeile 17:
 
| jetztverein        = {{GER|#}} [[SV Waldhof Mannheim]]  
 
| jetztverein        = {{GER|#}} [[SV Waldhof Mannheim]]  
 
| spielberater        = HEDIEMA, Dienstleistungen und Sportmanagement
 
| spielberater        = HEDIEMA, Dienstleistungen und Sportmanagement
| trikotnummer        = 4
+
| trikotnummer        =  
| vertrag            = 06/2015
+
| vertrag            =  
| marktwert          = 50.000 €
+
| marktwert          = 100.000 €
 
| jugendvereine      = {{GER|#}} [[SG Horrenberg]]<br>{{GER|#}} [[SG Dielheim]]<br>{{GER|#}} [[SV 98 Schwetzingen]]<br>{{GER|#}} [[SV Waldhof Mannheim|SV Waldhof Mannheim U17]]<br>{{GER|#}} [[SV Waldhof Mannheim|SV Waldhof Mannheim U19]]
 
| jugendvereine      = {{GER|#}} [[SG Horrenberg]]<br>{{GER|#}} [[SG Dielheim]]<br>{{GER|#}} [[SV 98 Schwetzingen]]<br>{{GER|#}} [[SV Waldhof Mannheim|SV Waldhof Mannheim U17]]<br>{{GER|#}} [[SV Waldhof Mannheim|SV Waldhof Mannheim U19]]
 
| jugendjahre        = <br><br><br>07/2010 - 06/2011 <br> 07/2011 - 06/2013  
 
| jugendjahre        = <br><br><br>07/2010 - 06/2011 <br> 07/2011 - 06/2013  
| vereine            = {{GER|#}} [[SV Waldhof Mannheim]] <br>{{GER|#}} [[1. FC Kaiserslautern|1. FC Kaiserslautern U23]]<br>{{GER|#}} [[FSV Frankfurt]]  
+
| vereine            = {{GER|#}} [[SV Waldhof Mannheim]] <br>{{GER|#}} [[1. FC Kaiserslautern|1. FC Kaiserslautern U23]]<br>{{GER|#}} [[FSV Frankfurt]] <br>{{GER|#}} [[FC-Astoria Walldorf]]  
| jahre              = 07/2013 - 12/2014<br> 01/2015 - 06/2017 <br> 07/2017 - 06/2018
+
| jahre              = 07/2013 - 12/2014<br> 01/2015 - 06/2017 <br> 07/2017 - 06/2019 <br> 07/2019 - 
| spiele (tore)      = 15 (1)<br>51 (3)<br>0 (0)
+
| spiele (tore)      = 15 (1)<br>51 (3)<br>61 (3) <br>0 (0)
 
| nationalmannschaft  =
 
| nationalmannschaft  =
 
| nationaljahre      =
 
| nationaljahre      =
Zeile 36: Zeile 36:
  
 
== Karriere ==
 
== Karriere ==
In seiner Jugendzeit spielte der rechte Verteidiger Christoph Becker beim [[SG Horrenberg]], [[SG Dielheim]] sowie beim [[SV 98 Schwetzingen]] bevor er im Juni 2010 zu der U17 des [[SV Waldhof Mannheim]] wechselte. Über die damals in der Bundesliga spielenden U19 des SVW, rückte Christoph nach drei Jahren in der SVW-Jugend ins Regionalligateam auf. Bei seinen ersten beiden Einsätzen in der „Ersten“ - zuletzt gegen Wormatia Worms und beim SC Idar-Oberstein - hinterließ Becker einen viel versprechenden Eindruck und bekam so einen Lizenzvertrag von Sportchef [[Jürgen Kohler]] für ein Jahr.  <ref>http://www.svw07.de/aktuelles/news/1-mannschaft/graciotti-und-becker-erhalten-lizenzvertrag</ref>. Das Eigengewächs wechselt im Januar 2014 zur U23 des [[1.FC Kaiserslautern]]. Der Wechsel kommt insofern überraschend, weil Becker im letzten Jahr fast fünf Monate verletzungsbedingt ausfiel und sich zum Ende der Vorrunde hin wieder an das Regionalligateam herangekämpft hatte. Dementsprechend enttäuscht äußerte sich auch Kocak: "Wir hatten im November die ersten Gespräche aufgenommen und hatten vom Spieler auch die mündliche Zusage für eine weitere Saison. Nach den Hallenturnieren kam dann plötzlich der Anruf mit der Absage." Noch deutlicher wurde Sportvorstand Klaus Hafner: "ich bin im Moment auch etwas froh darüber, dass ich mit seinem Berater (gemeint ist Markus Hettinger, die Red.) vorerst nichts mehr zu tun haben werde. Ich bin sehr enttäuscht, weil ich glaube, dass er sich beim SVW wesentlich besser hätte weiterentwickeln können als in Kaiserslautern."
+
In seiner Jugendzeit spielte der rechte Verteidiger Christoph Becker beim [[SG Horrenberg]], [[SG Dielheim]] sowie beim [[SV 98 Schwetzingen]] bevor er im Juni 2010 zu der U17 des [[SV Waldhof Mannheim]] wechselte. Über die damals in der Bundesliga spielenden U19 des SVW, rückte Christoph nach drei Jahren in der SVW-Jugend ins Regionalligateam auf. Bei seinen ersten beiden Einsätzen in der „Ersten“ - zuletzt gegen Wormatia Worms und beim SC Idar-Oberstein - hinterließ Becker einen viel versprechenden Eindruck und bekam so einen Lizenzvertrag von Sportchef [[Jürgen Kohler]] für ein Jahr.  <ref>http://www.svw07.de/aktuelles/news/1-mannschaft/graciotti-und-becker-erhalten-lizenzvertrag</ref>.  
 +
 
 +
Das Eigengewächs wechselte im Januar 2014 zur U23 des [[1.FC Kaiserslautern]]. Der Wechsel kam insofern überraschend, weil Becker im letzten Jahr fast fünf Monate verletzungsbedingt ausfiel und sich zum Ende der Vorrunde hin wieder an das Regionalligateam herangekämpft hatte. Dementsprechend enttäuscht äußerte sich auch Kocak: "Wir hatten im November die ersten Gespräche aufgenommen und hatten vom Spieler auch die mündliche Zusage für eine weitere Saison. Nach den Hallenturnieren kam dann plötzlich der Anruf mit der Absage." Noch deutlicher wurde Sportvorstand Klaus Hafner: "ich bin im Moment auch etwas froh darüber, dass ich mit seinem Berater (gemeint ist Markus Hettinger, die Red.) vorerst nichts mehr zu tun haben werde. Ich bin sehr enttäuscht, weil ich glaube, dass er sich beim SVW wesentlich besser hätte weiterentwickeln können als in Kaiserslautern."
 +
 
 +
Nach seiner pfälzer Zeit zog er 2017 zum [[FSV Frankfurt]] um, wo er nach der ersten Saison seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängerte.
 +
 
 +
Zur Spielzeit 2019/2020 schloss er sich dann [[FC-Astoria Walldorf|Astoria Walldorf]] unter dem sportlichen Leiter [[Roland Dickgießer]] an. Parallel will er sein Lehramtsstudium weiterführen.<ref>[http://www.sport-kuriermannheim.de/sportnews/fussball/regionalliga/fc-astoria-walldorf/item/10587-christoph-becker-kommt-von-fsv-frankfurt.html Christoph Becker kommt von FSV Frankfurt ] sport-kuriermannheim.de vom 21.5.2019, abgerufen am 21. Mai 2019</ref>
  
  

Version vom 21. Mai 2019, 10:48 Uhr

Christoph Becker
Christoph Becker 14 15.jpg
Christoph Becker 2013
Spielerinformationen
Geburtstag 5. August 1994
Geburtsort Heidelberg, DeutschlandDeutschland Deutschland
Nationalität DeutschlandDeutschland
Größe 184 cm
Spielberater HEDIEMA, Dienstleistungen und Sportmanagement
Fuss beidfüßig
Position rechter Verteidiger
Marktwert 100.000 €
Vereinsinformationen DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
Vereine in der Jugend



07/2010 - 06/2011
07/2011 - 06/2013
DeutschlandDeutschland SG Horrenberg
DeutschlandDeutschland SG Dielheim
DeutschlandDeutschland SV 98 Schwetzingen
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim U17
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim U19
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/2013 - 12/2014
01/2015 - 06/2017
07/2017 - 06/2019
07/2019 -
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland 1. FC Kaiserslautern U23
DeutschlandDeutschland FSV Frankfurt
DeutschlandDeutschland FC-Astoria Walldorf
15 (1)
51 (3)
61 (3)
0 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 22. Mai 2014

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Vorlage:Infobox Fußballspieler/Veraltete Parameter

Christoph Becker (* 5. August 1994 (25 Jahre) in Heidelberg) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere

In seiner Jugendzeit spielte der rechte Verteidiger Christoph Becker beim SG Horrenberg, SG Dielheim sowie beim SV 98 Schwetzingen bevor er im Juni 2010 zu der U17 des SV Waldhof Mannheim wechselte. Über die damals in der Bundesliga spielenden U19 des SVW, rückte Christoph nach drei Jahren in der SVW-Jugend ins Regionalligateam auf. Bei seinen ersten beiden Einsätzen in der „Ersten“ - zuletzt gegen Wormatia Worms und beim SC Idar-Oberstein - hinterließ Becker einen viel versprechenden Eindruck und bekam so einen Lizenzvertrag von Sportchef Jürgen Kohler für ein Jahr. [1].

Das Eigengewächs wechselte im Januar 2014 zur U23 des 1.FC Kaiserslautern. Der Wechsel kam insofern überraschend, weil Becker im letzten Jahr fast fünf Monate verletzungsbedingt ausfiel und sich zum Ende der Vorrunde hin wieder an das Regionalligateam herangekämpft hatte. Dementsprechend enttäuscht äußerte sich auch Kocak: "Wir hatten im November die ersten Gespräche aufgenommen und hatten vom Spieler auch die mündliche Zusage für eine weitere Saison. Nach den Hallenturnieren kam dann plötzlich der Anruf mit der Absage." Noch deutlicher wurde Sportvorstand Klaus Hafner: "ich bin im Moment auch etwas froh darüber, dass ich mit seinem Berater (gemeint ist Markus Hettinger, die Red.) vorerst nichts mehr zu tun haben werde. Ich bin sehr enttäuscht, weil ich glaube, dass er sich beim SVW wesentlich besser hätte weiterentwickeln können als in Kaiserslautern."

Nach seiner pfälzer Zeit zog er 2017 zum FSV Frankfurt um, wo er nach der ersten Saison seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängerte.

Zur Spielzeit 2019/2020 schloss er sich dann Astoria Walldorf unter dem sportlichen Leiter Roland Dickgießer an. Parallel will er sein Lehramtsstudium weiterführen.[2]


Statistiken

Saison Verein Land Liga Einsatz Tore
2012/13 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland Regionalliga Südwest 2 0
2013/14 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland Regionalliga Südwest 8 1
2014/15 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland Regionalliga Südwest 5 0
Total 15 1

Bilder

Weblinks

siehe auch

Einzelnachweise



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln