Claudio Pizarro: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 73: Zeile 73:
 
* Sein Bruder Diego ist ebenfalls Fußballer, der gegenwärtig beim peruanischen Klub [[Coronel Bolognesi]] unter Vertrag steht. Zuvor war er zwischen 2005 und 2009 im Nachwuchsbereich des FC Bayern München aktiv.
 
* Sein Bruder Diego ist ebenfalls Fußballer, der gegenwärtig beim peruanischen Klub [[Coronel Bolognesi]] unter Vertrag steht. Zuvor war er zwischen 2005 und 2009 im Nachwuchsbereich des FC Bayern München aktiv.
 
* Claudio Pizarro ist mit aktuell 133 Toren (in 282 Spielen, Stand 8. Mai 2010) zusammen mit [[Giovane Elber]] der erfolgreichste Torjäger aller bisherigen ausländischen Bundesligaspieler. Er stellte den Rekord von [[Giovane Elber]] am letzten Spieltag der Saison 2009/10 ein, den Elber seit 2003 alleine innehatte.
 
* Claudio Pizarro ist mit aktuell 133 Toren (in 282 Spielen, Stand 8. Mai 2010) zusammen mit [[Giovane Elber]] der erfolgreichste Torjäger aller bisherigen ausländischen Bundesligaspieler. Er stellte den Rekord von [[Giovane Elber]] am letzten Spieltag der Saison 2009/10 ein, den Elber seit 2003 alleine innehatte.
 +
* Am 18.5.2019 erzielte Pizarro im Alter von 40 Jahren und 227 Tagen den 2:1-Siegtreffer gegen RB Leipzig. Damit ist er der älteste Torschütze in der Geschichte der Fußball-Bundesliga. Zuvor löste er einen anderen Bremer an der Spitze des Rankings ab. Rekordhalter war [[Mirko Votava]], der 1996 im Alter von 40 Jahren und 121 Tagen getroffen hatte.<ref>[https://www.welt.de/newsticker/sport-news/article193747161/Fussball-Pizarro-aeltester-Torschuetze-der-Bundesliga-Historie.html Pizarro ältester Torschütze der Bundesliga-Historie] welt.de vom 19.5.2019, abgerufen am 22. Mai 2019</ref>
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==

Aktuelle Version vom 22. Mai 2019, 11:33 Uhr

Claudio Pizarro

Claudio Pizarro 2010 in Vereinskleidung des SV Werder Bremen
Spielerinformationen
Voller Name Claudio Miguel Pizarro Bosio
Geburtstag 3. Oktober 1978
Geburtsort CallaoPeru
Größe 184 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
bis 1996 Deportivo Pesquero
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1996–1997
1997–1999
1999–2001
2001–2007
07/2007–08/2009
08/2008–06/2009
07/2009–06/2012
07/2012–06/2015
09/2015–06/2017
09/2017–06/2018
07/2018–06/2019
Deportivo Pesquero
Alianza Lima
Werder Bremen
FC Bayern München
FC Chelsea
→ Werder Bremen (Leihe)
Werder Bremen
FC Bayern München
Werder Bremen
1. FC Köln
Werder Bremen
42 (11)
44 (25)
56 (29)
174 (71)
21 0(2)
26 (17)
77 (43)
50 (16)
47 (15)
16 0(1)
Nationalmannschaft
1999– Peru 56 (13)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 29. Juli 2018

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

Claudio Miguel Pizarro Bosio (* 3. Oktober 1978 in Callao) ist ein peruanischer Fußballspieler, der beim deutschen Bundesligisten Werder Bremen unter Vertrag steht. Er besitzt auch die italienische Staatsangehörigkeit.[1]

Kindheit und Jugend

Seine Kindheit verbrachte Pizarro zusammen mit seiner Mutter Patricia Bosio, seinem Vater Claudio Pizarro Dávila, einem Marine-Offizier, seiner drei Jahre jüngeren Schwester Patricia und seinem 12 Jahre jüngeren Bruder Diego, der zwischenzeitlich in der Jugendabteilung des FC Bayern München spielte, in Santiago de Surco, einem Bezirk der Provinz Lima. Pizarro galt als ein typischer Straßenfußballer, welcher sich aber auch für andere Sportarten, wie Basketball, Golf und Tennis, interessierte. Er wurde für die U-17-Nationalmannschaft Perus nominiert und spielte als 17-Jähriger zum ersten Mal bei Deportivo Pesquero, ehe er zwei Jahre lang für Alianza Lima auflief.

Karriere

Verein

Seine Karriere in Deutschland begann 1999, als ihn Werder Bremen für eine Ablösesumme von umgerechnet 1,5 Millionen Euro verpflichtete. In seiner ersten Saison in Deutschland schoss Pizarro in 25 Spielen zehn Tore. Im folgenden Jahr wurde er Stammspieler und erzielte in 31 Partien 19 Treffer. Daraufhin wurde Bayern München auf ihn aufmerksam und verpflichtete ihn im Sommer 2001 für 8,2 Millionen Euro.

Mit dem FC Bayern München gewann er neben drei Meisterschaften (2003, 2005, 2006) auch dreimal den DFB-Pokal (2003, 2005, 2006), sowie den Weltpokal (2001) und einmal den DFB-Ligapokal (2004). Der zum 30. Juni 2007 auslaufende Vertrag wurde nicht verlängert; Pizarro lehnte ein Angebot des FC Bayern ab.

Pizarro trug beim FC Bayern die Rückennummer 14.

Zur Saison 2007/08 wechselte Pizarro ablösefrei zum englischen Erstligisten FC Chelsea, bei dem er einen Vier-Jahres-Vertrag unterzeichnete. Am 24. Juli 2007 wurde er offiziell vorgestellt. Pizarro erhielt die Rückennummer 14 vom abgewanderten Geremi. Gleich in seinem ersten Premier-League-Spiel gelang ihm am 12. August 2007 gegen Birmingham City sein erster Treffer. Dennoch konnte er sich bei Chelsea nicht durchsetzen. Deshalb wechselte Pizarro zur Saison 2008/09 für ein Jahr auf Leihbasis zurück zu Werder Bremen.[2] Er erzielte 17 Treffer und war der beste Torschütze der Werderaner. In dieser Saison gewann er mit Werder den DFB-Pokal und beendete die Saison mit dem zehnten Platz. Danach kehrte er wieder zum FC Chelsea zurück und absolvierte in London die Saisonvorbereitung. Am 18. August 2009 unterzeichnete er einen Dreijahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr bei Werder Bremen.

Nach Vertragsablauf zog es ihn wieder 3 Jahre zu den Bayern, bevor er für 2 Jahre zu den Hanseaten zurückkehrte. In der Spielzeit 2017/2018 lernte er mit Köln wieder eine neue Stadt kennen, bevor er sich mit Werder nochmals auf einen leistungsbezogenen Einjahresvertrag einigte.[3]Erwähnenswert ist das Achtelfinale des DFB-Pokals, in dem Bremen am 5. Februar 2019 zu Borussia Dortmund fahren musste. 1:1 stand es nach 90 Minuten, bevor der 40-jährige Pizarro zu Beginn der Verlängerung eingewechselt wurde und zum zwischenzeitlichen 2:2 traf. 3:3 lautete das Ergebnis nach Ende der Verlängerung und Claudio verwandelte den ersten Elfmeter für die Bremer, die zum Schluss das bessere Ende für sich hatten.[4]

Nationalmannschaft

Pizarro war Kapitän der Nationalmannschaft seines Landes, die die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland verpasste. In 11 Qualifikationsspielen, in denen er eingesetzt wurde, erzielte er lediglich ein Tor.

Zuvor nahm Pizarro mit Peru schon an der Copa America 2004 teil, bei der das Team im Viertelfinale an Argentinien scheiterte. In einem Spiel erlitt er einen Schädeldeckenanriss und fiel mehrere Monate lang aus.

Im Oktober 2006 handelte er sich Ärger mit dem Nationaltrainer Franco Navarro ein, da er nur eines von zwei Länderspielen gegen den Erzrivalen Chile bestritt, um wieder rechtzeitig zum FC Bayern München zurückkehren zu können. Für den Fall einer Bestrafung durch die FIFA oder den peruanischen Fußballverband drohte er mit seinem Rücktritt aus der Nationalmannschaft.

Am 18. Oktober 2006 wurde bekannt, dass Pizarro den peruanischen Fußballverband in einem Brief gebeten hat, nicht mehr für Länderspiele nominiert zu werden, so lange das Amt des Coaches der peruanischen Fußballnationalmannschaft von Franco Navarro besetzt wird.

Der peruanische Fußballverband gab am 9. Dezember 2007 bekannt, dass Pizarro mit drei weiteren peruanischen Fußballnationalspielern (u.a. Jefferson Farfán) bis auf Weiteres aus der Nationalmannschaft suspendiert wurde. Hintergrund dieser Entscheidung ist der erhärtete Verdacht, dass sich diese Spieler nach dem WM-Qualifikationsspiel gegen Brasilien nicht an verbandsinterne Vereinbarungen gehalten und unerlaubt Alkohol zu sich genommen haben. Zudem soll sich Pizarro mit einer Prostituierten in einem Swimmingpool und Parkhaus sexuell vergnügt haben, was angeblich von Überwachungskameras festgehalten wurde.[5]

Im Juli 2008 wurden alle beteiligten Spieler begnadigt. Trotzdem wurde Pizarro nicht mehr berücksichtigt.

Erfolge

Auszeichnungen

Sonstiges

  • Pizarro heiratete 1999 seine Schulfreundin und Jugendliebe Karla Salcedo, die im selben Jahr, am 17. Oktober, das erste Kind, einen Sohn, zur Welt brachte. Mittlerweile ist er Vater von drei Kindern.
  • Sein Bruder Diego ist ebenfalls Fußballer, der gegenwärtig beim peruanischen Klub Coronel Bolognesi unter Vertrag steht. Zuvor war er zwischen 2005 und 2009 im Nachwuchsbereich des FC Bayern München aktiv.
  • Claudio Pizarro ist mit aktuell 133 Toren (in 282 Spielen, Stand 8. Mai 2010) zusammen mit Giovane Elber der erfolgreichste Torjäger aller bisherigen ausländischen Bundesligaspieler. Er stellte den Rekord von Giovane Elber am letzten Spieltag der Saison 2009/10 ein, den Elber seit 2003 alleine innehatte.
  • Am 18.5.2019 erzielte Pizarro im Alter von 40 Jahren und 227 Tagen den 2:1-Siegtreffer gegen RB Leipzig. Damit ist er der älteste Torschütze in der Geschichte der Fußball-Bundesliga. Zuvor löste er einen anderen Bremer an der Spitze des Rankings ab. Rekordhalter war Mirko Votava, der 1996 im Alter von 40 Jahren und 121 Tagen getroffen hatte.[8]

Weblinks

 Commons: Claudio Pizarro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Claudio Pizarro: Der Lässige taz.de
  2. Pizarro ist wieder da! Kicker.de
  3. Transfer-Hammer: Werder holt Pizarro zurück. deichstube.de (2018-07-29). Abgerufen am 2018-07-29.
  4. Er verändert mit 40 Jahren noch immer das Spiel sueddeutsche.de vom 6.2.2019, abgerufen am 8. Februar 2019
  5. Sex-Skandal in Peru Rheinische Post
  6. Torschütze des Monats Februar 2001
  7. Torschütze des Monats September 2008
  8. Pizarro ältester Torschütze der Bundesliga-Historie welt.de vom 19.5.2019, abgerufen am 22. Mai 2019

ar:كلاوديو بيزارو be-x-old:Клаўдыё Пісара bg:Клаудио Писаро ca:Claudio Miguel Pizarro Bosio da:Claudio Pizarro en:Claudio Pizarro es:Claudio Pizarro et:Claudio Pizarro fi:Claudio Pizarro fr:Claudio Pizarro he:קלאודיו פיזארו hu:Claudio Pizarro id:Claudio Pizarro it:Claudio Pizarro ja:クラウディオ・ピサーロ ko:클라우디오 피사로 la:Claudius Pizarro lt:Claudio Pizarro mr:क्लॉडियो पिसारो nds:Claudio Pizarro nl:Claudio Pizarro no:Claudio Pizarro pl:Claudio Pizarro pt:Claudio Pizarro qu:Claudio Pizarro ro:Claudio Pizarro ru:Писарро, Клаудио simple:Claudio Pizarro sv:Claudio Pizarro tr:Claudio Pizarro vi:Claudio Pizarro zh:克劳迪奥·皮萨罗



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln