David Wagner

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Wagner
Spielerinformationen
Voller Name David Wagner
Geburtstag 19. Oktober 1971
Geburtsort Geinsheim am Rhein, DeutschlandDeutschland Deutschland
Nationalität DeutschlandDeutschland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Größe 180 cm
Gewicht 76 Kg
Fuss rechts
Position Angriff
Vereine in der Jugend
DeutschlandDeutschland SV 1920 Geinsheim
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
07/1990 - 06/1991
07/1991 - 06/1995
07/1995 - 06/1997
07/1997 - 06/1999
07/1999 - 09/1999
10/1999 - 06/2002
07/2002 - 06/2004
07/2004 - 06/2005
07/2005 - 06/2006
DeutschlandDeutschland Eintracht Frankfurt
DeutschlandDeutschland 1. FSV Mainz 05
DeutschlandDeutschland FC Schalke 04
DeutschlandDeutschland FC Gütersloh
DeutschlandDeutschland Waldhof Mannheim
DeutschlandDeutschland SV Darmstadt 98
DeutschlandDeutschland TSG Weinheim
DeutschlandDeutschland Germania Pfungstadt
DeutschlandDeutschland FC 07 Bensheim
1 0(0)
94 (19)
29 0(2)
49 0(7)
5 0(0)
76 (21)


1 0(0)
Nationalmannschaft
1996–1998 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 8 (0)
Stationen als Trainer
07/2005 - 06/2006
07/2007 - 06/2008
07/2008 - 02/2011
03/2011 - 10/2015
11/2015 - 01/2019
07/2019 - 09/2020
DeutschlandDeutschland FC 07 Bensheim U19
DeutschlandDeutschland TSG 1899 Hoffenheim U19
DeutschlandDeutschland TSG 1899 Hoffenheim U17
DeutschlandDeutschland Borussia Dortmund U23
EnglandEngland Huddersfield Town
DeutschlandDeutschland FC Schalke 04

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 27. September 2020

Fehler entdeckt?
Dann schicken Sie hier eine Korrektur ab.

David Wagner (* 19. Oktober 1971 (49 Jahre)) ist ein ehemaliger deutsch-amerikanischer Fußballspieler. Seine angestammte Position war Mittelstürmer.

Karriere

Verein

Vom SV 07 Geinsheim kommend startete Wagner seine Karriere in der Saison 1990/91 bei Eintracht Frankfurt, kam dort jedoch nur auf ein Bundesligaspiel. Daraufhin wechselte er zum 1. FSV Mainz 05, für den er zwischen 1991 und 1995 insgesamt 94 Spiele in der Zweiten Bundesliga machte und 18 Tore erzielte.

Er spielte danach zwei Jahre für den FC Schalke 04 und erreichte dabei auch seinen größten Erfolg: Er wurde 1997 mit dem Team der "Euro-Fighter" UEFA-Pokal-Sieger, kam aber bei den Königsblauen nie über die Rolle eines Reservisten hinaus. Wagner verließ Schalke im Juli 1997 in Richtung Gütersloh und kam 1999 zum SV Waldhof Mannheim in die Zweite Liga. Da er mit Trainer Uwe Rapolder jedoch nicht zurecht kam,[1] zog er bereits 3 Monate später weiter zu SV Darmstadt 98 in die Regionalliga, wo er Mannschaftskapitän war.

Dann spielte er noch bei der TSG Weinheim (Verbands- und Oberliga), wo er auf den Ex-Waldhöfer Sven Zahnleiter traf und Germania Pfungstadt (Bezirksliga), wo er von Hans Hein trainiert wurde.

Am 20. April 2006 feierte Wagner ein einmaliges Comeback als Spieler – und zwar im Trikot der Gruppenliga-Mannschaft des FC 07 Bensheim, doch er konnte die 2:3-Niederlage im Spitzenspiel beim SV Groß-Bieberau nicht verhindern.[2]

Nationalmannschaft

Wagner besitzt die deutsche und die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Der Angreifer bestritt ein U21-Länderspiel für den DFB und acht A-Länderspiele für die USA.

Trainer

Zum Auftakt seiner Trainerlaufbahn übernahm Wagner im Sommer 2005 die A-Jugend des FC 07 Bensheim in der Hessenliga. „Für meinen Einstieg ins Trainergeschäft ist es reizvoll, viel Herzblut in eine in der Oberliga spielende Mannschaft zu investieren. Deswegen habe ich auch nicht lange überlegen müssen, um mich für den FC 07 Bensheim zu entscheiden" erklärte er damals.[3]

Wagner absolvierte im Sommer 2007 erfolgreich den Fußballlehrerlehrgang des DFB und beendete das Studium zum höheren Lehramt (Biologie/Sport) an der TU Darmstadt mit dem ersten Staatsexamen. Er arbeitete anschließend bei der TSG 1899 Hoffenheim als Jugendtrainer und trainierte er in der Saison 2007/08 die U19-Junioren, in der Saison 2008/09 die U17-Junioren des Vereins. Danach war er für kurze Zeit Referendar für Biologie und Sport am Gymnasium Gernsheim.

Am 1. Juli 2011 trat er die Nachfolge von Theo Schneider als Trainer der U-23 von Borussia Dortmund an.[4] Er trainierte die U-23 des BVB von 2011 bis 2015 und stieg im Jahr 2012 in die 3. Liga auf. Nach dem Abstieg 2015 blieb der Erfolg in der Regionalliga West aus. Wagner löste in Absprache mit dem Verein seinen Vertrag im Oktober 2015 auf.[5]

Seit dem 9. November 2015 war er Cheftrainer des englischen Zweitligisten Huddersfield Town.[6] Dort schaffte er 2017 sensationell den Aufstieg in die erstklassige Premier League und im Mai 2018 den ebenfalls sensationellen Klassenerhalt. Im Januar 2019 trat Wagner bei dem damals Tabellenletzten zurück.[7]

Zur neuen Saison wurde er als Nachfolger von Interimstrainer Huub Stevens - der Domenico Tedesco beerbt hatte - bei Schalke 04 verpflichtet.[8] Es folgte für den Trauzeugen von Jürgen Klopp ein gelungener Einstand mit einem Soeg bei RB Leipzig und dem 4. Tabellenplatz nach dem 6. Spieltag. Im Vergleich zur Vorsaison schien Schalke ausgewechselt. Gelobt wurden Wagners klares (offensiveres) Spielsystem und seine Kommunikation mit den Spielern, was aus „Problem-Profis" wie Amine Harit Leistungsträger machte. Das Team zeigte plötzlich mannschaftliche Geschlossenheit, körperliche Präsenz, Widerstandsfähigkeit.[9]

Im Januar 2020 erfolgte jedoch der Trendwechsel. Auch bedingt durch Verletzungspech konnten die Schalker bis zum Saisonende einfach nicht mehr gewinnen. Zum Auftakt der neuen Saison war die Ausbeute nach 2 Spieltagen mit 1:11 Toren und null Punkten desolat. Der Verein zog die Reißleine und David Wagner wurde nach 18 Spielen ohne Sieg beurlaubt.[10]

Erfolge

Als Spieler
Als Trainer

Privates

David Wagner ist verheiratet und hat zwei Kinder.[11] Seine Tochter Lea ist als Reporterin und Sportmoderator in beim SWR tätig.[12]

Bilder

Vereinsspiele

Liga Jahr Verein Spiele Tore
2. Bundesliga 1999-2000 SV Waldhof Mannheim 5 0
DFB-Pokal 1999-2000 SV Waldhof Mannheim 1 0

Einzelnachweise

  1. David Wagner ... formt beim BVB Talente main-spitze.de vom 26.9.2015, abgerufen am 10. Mai 2019
  2. In Bensheim hat alles angefangen fupa.net vom 14.6.2017, abgerufen am 30. September 2019
  3. In Bensheim hat alles angefangen fupa.net vom 14.6.2017, abgerufen am 30. September 2019
  4. David Wagner übernimmt Dortmunds U23; sid-Meldung auf Focus-Online vom 3. März 2011
  5. Borussia Dortmund und David Wagner beenden Zusammenarbeit Pressemitteilung BVB09. Abgerufen am 1. November 2015
  6. DAVID WAGNER NAMED HTAFC HEAD COACH htafc.com, abgerufen am 5. November 2015
  7. Wagner:"Sehr trauriger Tag" sportbild.de vom 15.1.2019, abgerufen am 10. Mai 2019
  8. Wagner zurück auf Schalke morgenweb.de vom 10.5.2019, abgerufen am 10. Mai 2019
  9. Wende mit Wagner morgenweb.de vom 30.9.2019, abgerufen am 30. September 2019
  10. Nach 18 Spielen ohne Sieg: Schalke trennt sich von Wagner kicker.de vom 27.9.2020, abgerufen am 27. September 2020
  11. David Wagner – Fußball – Schalke 04. In: schalke04.de
  12. David Wagner: Tochter Lea von Schalke-Trainer moderiert jetzt regelmäßig Sport im TV auf ruhr24.de, abgerufen am 19. Juli 2019

Weblinks



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln