FC Sevilla

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Sevilla
FC Sevilla.svg
Voller Name Sevilla Fútbol Club
Gegründet 14. Oktober 1905
Stadion Ramón Sánchez Pizjuán
Plätze 45.000
Präsident Flagge von SpainSpain José María del Nido
Trainer Flagge von SpainSpain Manolo Jiménez
Liga Primera División
2007/08 5. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der Sevilla Fútbol Club, zu deutsch FC Sevilla, ist ein Fußballverein aus der südspanischen Stadt der in der spanischen Primera Divión spielt. Sevilla.

Die Mannschaft der Sevillistas trägt bei Heimspielen weiße und bei Auswärtsspielen rote Trikots. Im 1958 eröffneten Stadion Ramón Sánchez Pizjuán haben etwa 45.000 Besucher Platz. Fans des Sevilla FC werden Sevillistas oder Biris (nach Biri-Biri, einem gambischen Fußballspieler, der in den 1970er-Jahren für Sevilla aktiv war) genannt.

Sevillas Lokalrivale Real Betis ist im Umland Andalusiens beliebter. In der Stadt Sevilla wird klar der FC favorisiert. Dies dürfte sich durch die jüngsten Erfolge – damit sind primär die UEFA-Pokal-Siege 2006 und 2007 gemeint – etwas geändert haben.

Das Estadio Sánchez Pizjuan (45.000 Plätze) gehört dem Sevilla FC und war Spielort der Fußball-Weltmeisterschaft 1982 in Spanien – damals noch mit einer Kapazität von 70.000 Plätzen, weil es mehr Stehränge gab. Es liegt unweit des östlichen Stadtrands Sevillas in Laufentfernung zum Hauptbahnhof Santa Justa.

Der Verein betreibt auch eine eigene Radiostation, Sevilla FC Radio.

Die zweite Mannschaft des Vereins spielt seit der Saison 2007/08 erneut unter ihrem traditionellen Namen Sevilla Atlético (zuvor Sevilla FC B) in der Segunda División.

Geschichte

Der Klub wurde am 14. Oktober 1905 gegründet und war einer der Gründungsvereine der Primera División. Nachdem 1940 und 1943 jeweils der 2. Platz erreicht wurde, konnte der Sevilla FC 1946 den spanischen Meistertitel feiern. Der Klub wurde in den folgenden Jahren noch zweimal Vizemeister (1951 und 1957), konnte an diese Platzierungen aber bisher nicht mehr anschließen. Den spanischen Pokalwettbewerb, die Copa del Rey, gewann der Sevilla FC in den Jahren 1935, 1939, 1948 und 2007. 1955 und 1962 wurde das Finale erreicht. Der Sevilla FC war in der Saison 1957/58 der erste Klub aus Andalusien, der im Europapokal spielte.

In der Saison 2004/2005 hätte sich der FC Sevilla um ein Haar als erster andalusischer Klub für die Champions League qualifiziert, doch ausgerechnet Stadtrivale Betis setzte sich im letzten Moment vor den FC Sevilla auf den letzten Qualifikationsrang in der Primera División.

Am 10. Mai 2006 gewann Sevilla in Eindhoven das Finale des UEFA-Pokal der Saison 2005/2006 gegen den englischen Verein FC Middlesbrough, Endstand der Begegnung war 4:0. Auch das Finale des Europäischen Supercups konnte gewonnen werden: Im Stade Louis II bezwang man am 25. August den Champions-League-Sieger FC Barcelona mit 3:0.

Spätesten seit dem 27.04.2006, Tag des Rückspiels vom UEFA-Cup Halbfinale FC Sevilla - Schalke 04 sind beide Fangemeinde sehr eng befreundet.

Am 16. Mai 2007 gelang es dem Sevilla FC als zweite Mannschaft in der Geschichte des UEFA-Pokals nach Real Madrid 1985/86, den Titel zu verteidigen. Die Andalusier setzten sich im spanischen Finale im Hampden Park in Glasgow nach einem 2:2 (1:1, 1:1) nach Verlängerung erst mit 3:1 im Elfmeterschießen gegen den Liga-Konkurrenten und den in diesem Wettbewerb bis dahin ungeschlagenen RCD Espanyol Barcelona durch.

Am ersten Spieltag der Saison 2007/08 am 25. August 2007 kam es zu einem tragischen Zwischenfall: Im Spiel gegen den FC Getafe (4:1) erlitt Antonio Puerta in der 30. Minute einen Kollaps. Seine Mitspieler bewahrten ihn davor, seine Zunge zu verschlucken. Nach seiner darauf folgenden Auswechslung brach er in der Kabine erneut zusammen, wo er einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitt. Die Ärzte mussten ihn insgesamt fünf Mal wiederbeleben, er konnte zunächst jedoch ins Krankenhaus gebracht und auf der Intensivstation künstlich beatmet werden. Drei Tage nach dem Spiel verschlechterte sich sein Zustand erneut, so dass er am 28. August gegen 15:45 Uhr verstarb. Er wäre im Oktober Vater geworden.

Im Oktober 2007 wird er Mitglid der G-14. Der Club wurde laut IFFHS zum besten Club der Welt der Jahren 2006 und 2007 ernannt und ist bisher der einzige Club weltweit, der diesen Preis zwei Jahre hintereinander bekommen hat.

Titel

Bekannte ehemalige Spieler

Sevilla Atlético

Sevilla Atlético ist die zweite Mannschaft des FC Sevilla. Aktuell, in der Saison 2008/2009, spielt die Mannschaft wieder als einzige B-Mannschaft in der Segunda División, der zweiten spanischen Liga.

Weblinks

 Commons: Sevilla FC – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln