Sven Scheuer

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sven Scheuer (* 19. Januar 1971 in Böblingen) ist ein deutscher Fußball-Torwart.

Scheuers Karriere begann bei seinem Heimatverein SV Böblingen. Mit 15 hatte er erste Einsätze in der Jugend-Nationalmannschaft unter Berti Vogts. Ab 1989 war er elf Jahre lang Ersatztorwart des FC Bayern München hinter Raimond Aumann bzw. Oliver Kahn. In dieser Zeit hat er mit seinem Klub, obwohl nur selten unmittelbar beteiligt, viele Erfolge gefeiert. Er kam jedoch lediglich zu 23 Bundesligaeinsätzen sowie 6 in der Champions League. Sein erstes Spiel für München hatte er im Europapokal der Landesmeister 1989 gegen Glasgow Rangers im Ibrox Park, wo man 3:1 gewann.

1999 suspendierte Bayern München Scheuer zusammen mit Mario Basler vom Dienst, nachdem es zu später Stunde in einem Restaurant Handgreiflichkeiten gegeben hatte. In den darauffolgenden Jahren wechselte er häufig die Vereine, erhielt aber auch aufgrund von Verletzungen nur wenig Einsätze und spielte zwischenzeitlich in der Landesliga. 2003 beendete er seine Profikarriere, es folgte noch ein kurzes Intermezzo bei TSV Schönaich. Er lebt heute in Kitzbühel, Österreich.

Stationen

Erfolge

Weblinks

Interview mit Sven Scheuer



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln