UEFA Champions League 2004/05

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche

An der UEFA-Champions-League-Saison 2004/05 nahmen 72 Klubs aus 48 Landesverbänden teil. Die Saison begann mit der ersten Qualifikationsrunde am 13. Juli 2004 und endete mit dem Finale im Atatürk-Olympiastadion, Istanbul, am 25. Mai 2005.

Qualifikationsrunden

Erste Runde

20 nationale Meister, deren Länder im UEFA-Ranking von 2003 unter dem 28. Rang platziert waren, wurden hier zusammengelost und spielten je ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegeneinander. Die jeweiligen Gewinner stiegen in die zweite Qualifikationsrunde auf.

Land UEFA-Koeffizient Teilnehmer qualifiziert als
29. SlowenienSlowenien Slowenien 9,332 ND Gorica Slowenischer Meister
30. FinnlandFinnland Finnland 7,208 HJK Helsinki Finnischer Meister
31. LettlandLettland Lettland 6,665 Skonto Riga Lettischer Meister
32. MoldawienMoldawien Moldawien 5,832 Sheriff Tiraspol Moldawischer Meister
33. GeorgienGeorgien Georgien 5,666 WIT Georgia Tiflis Georgischer Meister
34. Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 4,333 Široki Brijeg Bosnisch-herzegowinischer Meister
35. LitauenLitauen Litauen 3,998 FBK Kaunas Litauischer Meister
36. IslandIsland Island 3,498 KR Reykjavík Isländischer Meister
37. MazedonienMazedonien Mazedonien 3,497 Pobeda Prilep Mazedonischer Meister
38. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 3,416 FC Gomel Weißrussischer Meister
39. IrlandIrland Irland 3,331 FC Shelbourne Irischer Meister
40. MaltaMalta Malta 2,998 Sliema Wanderers Maltesischer Meister
41. ArmenienArmenien Armenien 2,165 Pyunik Eriwan Armenischer Meister
42. WalesWales Wales 2,165 FC Rhyl Walisischer Meister
43. LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 2,000 --- ---
44. AlbanienAlbanien Albanien 1,831 SK Tirana Albanischer Meister
45. EstlandEstland Estland 1,665 Flora Tallinn Estnischer Meister
46. NordirlandNordirland Nordirland 1,498 Linfield Belfast Nordirischer Meister
47. LuxemburgLuxemburg Luxemburg 1,332 Jeunesse Esch Luxemburgischer Meister
48. FaroerFäröer Färöer 1,165 HB Tórshavn Färinger Meister
49. AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 1,165 Neftschi Baku Aserbaidschanischer Meister
50. KasachstanKasachstan Kasachstan 0,500 --- ---
51. AndorraAndorra Andorra 0,000 --- ---
52. San MarinoSan Marino San Marino 0,000 --- ---

Die Vereine aus Kasachstan wurden aufgrund einer fehlenden Lizenz für den nationalen Fußballverband von der Teilnahme an UEFA Champions League sowie des UEFA-Pokals ausgeschlossen.

Eine weitere Sonderstellung nimmt das Land Liechtenstein ein, deren Profivereine in der Schweiz spielen. Lediglich der liechtensteinische Pokalsieger nimmt am UEFA-Pokal teil.

Die Länder Andorra und San Marino durften aufgrund des geringsten UEFA-Koeffizienten keinen Verein für die Teilnahme an der UEFA Champions League stellen.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Široki Brijeg Bosnien und Herzegowina 3:1 Aserbaidschan Neftschi Baku 2:1 1:0
Sliema Wanderers Malta 1:6 Litauen FBK Kaunas 0:2 1:4
Pobeda Prilep Mazedonien 2:4 Armenien Pyunik Eriwan 1:3 1:1
FC Gomel Weißrussland 1:2 Albanien SK Tirana 0:2 1:0
Sheriff Tiraspol Moldawien 2:1 Luxemburg Jeunesse Esch 2:0 0:1
Linfield Belfast Nordirland 0:2 Finnland HJK Helsinki 0:1 0:1
WIT Georgia Tiflis Georgien 7:3 Färöer HB Tórshavn 5:0 2:3
Skonto Riga Lettland 7:1 Wales FC Rhyl 4:0 3:1
Flora Tallinn Estland 3:7 Slowenien ND Gorica 2:4 1:3
KR Reykjavík Island 2:2 Irland FC Shelbourne 2:2 0:0

Zweite Runde

Die 10 Gewinner der 1. Runde, 12 Meister von europäischen Ligen, die zwischen Platz 17-28 der UEFA-Rankingliste 2003 platziert waren und 6 zweitplatzierte Mannschaften der Ligen zwischen Platz 10-15 wurden zusammengelost. Die Mannschaften spielten wiederum 2 Spiele gegeneinander und der Sieger stieg in die nächste Qualifikationsrunde auf.

Land UEFA-Koeffizient Teilnehmer qualifiziert als
10. TurkeiTürkei Türkei 28,991 Trabzonspor Türkischer Vizemeister
11. BelgienBelgien Belgien 28,500 FC Brügge Belgischer Vizemeister
12. TschechienTschechien Tschechien 27,950 Sparta Prag Tschechischer Vizemeister
13. SchweizSchweiz Schweiz 26,250 Young Boys Bern Schweizer Vizemeister
14. UkraineUkraine Ukraine 24,583 Schachtar Donezk Ukrainischer Vizemeister
15. IsraelIsrael Israel 23,999 Maccabi Tel Aviv Israelischer Vizemeister
16. OsterreichÖsterreich Österreich 23,375 --- ---
17. PolenPolen Polen 21,625 Wisła Krakau Polnischer Meister
18. RusslandRussland Russland 21,041 ZSKA Moskau Russischer Meister
19. Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro 19,831 Roter Stern Belgrad Serbisch-montenegrinischer Meister
20. NorwegenNorwegen Norwegen 19,575 Rosenborg Trondheim Norwegischer Meister
21. BulgarienBulgarien Bulgarien 18,665 Lokomotive Plowdiw Bulgarischer Meister
22. KroatienKroatien Kroatien 18,625 Hajduk Split Kroatischer Meister
23. SchwedenSchweden Schweden 17,591 Djurgårdens IF Schwedischer Meister
24. DanemarkDänemark Dänemark 17,375 FC Kopenhagen Dänischer Meister
25. SlowakeiSlowakei Slowakei 13,665 MŠK Žilina Slowakischer Meister
26. RumänienRumänien Rumänien 12,957 Dinamo Bukarest Rumänischer Meister
27. UngarnUngarn Ungarn 12,790 Ferencváros Budapest Ungarischer Meister
28. Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern 10,165 APOEL Nikosia Zypriotischer Meister

Da sich der Titelverteidiger FC Porto als portugiesischer Meister direkt für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert hatte, stieg der österreichische Meister erst in der dritten Qualifikationsrunde in das Turnier ein.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Neftschi Baku Aserbaidschan 0:2 Russland ZSKA Moskau 0:0 0:2
HJK Helsinki Finnland 0:1 Israel Maccabi Tel Aviv 0:0 0:1
Pyunik Eriwan Armenien 1:4 Ukraine Schachtar Donezk 1:3 0:1
Skonto Riga Lettland 1:4 Türkei Trabzonspor 1:1 0:3
Rosenborg Trondheim Norwegen 4:1 Moldawien Sheriff Tiraspol 2:1 2:0
ND Gorica Slowenien 6:2 Dänemark FC Kopenhagen 1:2 5:0
APOEL Nikosia Zypern 3:4 Tschechien Sparta Prag 2:2 1:2
MŠK Žilina Slowakei 0:2 Rumänien Dinamo Bukarest 0:1 0:1
FC Brügge Belgien 6:0 Bulgarien Lokomotive Plowdiw 2:0 4:0
Hajduk Split Kroatien 3:4 Irland FC Shelbourne 3:2 0:2
WIT Georgia Tiflis Georgien 2:11 Polen Wisła Krakau 2:8 0:3
Young Boys Bern Schweiz 2:5 Serbien und Montenegro Roter Stern Belgrad 2:2 0:3
Djurgårdens IF Schweden 2:0 Litauen FBK Kaunas 0:0 2:0
SK Tirana Albanien 3:3 Ungarn Ferencváros Budapest 2:3 1:0

Dritte Runde

Die 14 Gewinner aus der 2. Runde, 6 Meister von europäischen Ligen, die zwischen Platz 11-16 der UEFA-Rankingliste 2003 platziert sind, 3 zweitplatzierte Teams von den Ländern auf den Plätzen 7-9, 6 drittplatzierte Teams von den Ländern 1-6 und 3 viertplatzierte Teams von den Ländern 1-3 wurden hier zusammengelost und spielten wiederum 2 Spiele gegeneinander. Der Gewinner stieg in die Gruppenphase der UEFA Champions League 2004/05 auf und der Verlierer kam in die erste Hauptrunde des UEFA-Pokals 2004/05.

Land UEFA-Koeffizient Teilnehmer qualifiziert als
01. SpanienSpanien Spanien 75,539 Deportivo La Coruña
Real Madrid
Spanischer Tabellendritter
Spanischer Tabellenvierter
02. ItalienItalien Italien 62,311 Juventus Turin
Inter Mailand
Italienischer Tabellendritter
Italienischer Tabellenvierter
03. EnglandEngland England 58,340 Manchester United
FC Liverpool
Englischer Tabellendritter
Englischer Tabellenvierter
04. DeutschlandDeutschland Deutschland 51,132 Bayer 04 Leverkusen Deutscher Tabellendritter
05. FrankreichFrankreich Frankreich 43,468 AS Monaco Französischer Tabellendritter
06. GriechenlandGriechenland Griechenland 36,782 PAOK Saloniki Griechischer Tabellendritter
07. PortugalPortugal Portugal 35,583 Benfica Lissabon Portugiesischer Vizemeister
08. NiederlandeNiederlande Niederlande 33,498 PSV Eindhoven Niederländischer Vizemeister
09. Flag of Scotland.svg Schottland 30,375 Glasgow Rangers Schottischer Vizemeister
10. TurkeiTürkei Türkei 28,991 --- ---
11. BelgienBelgien Belgien 28,500 RSC Anderlecht Belgischer Meister
12. TschechienTschechien Tschechien 27,950 Baník Ostrau Tschechischer Meister
13. SchweizSchweiz Schweiz 26,250 FC Basel Schweizer Meister
14. UkraineUkraine Ukraine 24,583 Dynamo Kiew Ukrainischer Meister
15. IsraelIsrael Israel 23,999 Maccabi Haifa Israelischer Meister
16. OsterreichÖsterreich Österreich 23,375 Grazer AK Österreichischer Meister

Da sich der Titelverteidiger FC Porto als portugiesischer Meister direkt für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert hatte, stieg der türkische Meister erst in der Gruppenphase in das Turnier ein.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Rosenborg Trondheim Norwegen 5:3 Israel Maccabi Haifa 2:1 3:2 n.V.
Benfica Lissabon Portugal 1:3 Belgien RSC Anderlecht 1:0 0:3
ND Gorica Slowenien 0:9 Frankreich AS Monaco 0:3 0:6
FC Basel Schweiz 2:5 Italien Inter Mailand 1:1 1:4
FC Shelbourne Irland 0:3 Spanien Deportivo La Coruña 0:0 0:3
Grazer AK Österreich 1:2 England FC Liverpool 0:2 1:0
Dynamo Kiew Ukraine 3:2 Türkei Trabzonspor 1:2 2:0
PAOK Saloniki Griechenland 0:4 Israel Maccabi Tel Aviv 0:3 0:1
Ferencváros Budapest Ungarn 1:2 Tschechien Sparta Prag 1:0 0:2 n.V.
Schachtar Donezk Ukraine 6:3 Belgien FC Brügge 4:1 2:2
Roter Stern Belgrad Serbien und Montenegro 3:7 Niederlande PSV Eindhoven 3:2 0:5
Juventus Turin Italien 6:3 Schweden Djurgårdens IF 2:2 4:1
Bayer 04 Leverkusen Deutschland 6:2 Tschechien Baník Ostrau 5:0 1:2
ZSKA Moskau Russland 3:2 Schottland Glasgow Rangers 2:1 1:1
Dinamo Bukarest Rumänien 1:5 England Manchester United 1:2 0:3
Wisła Krakau Polen 1:5 Spanien Real Madrid 0:2 1:3

Gruppenphase

Die 16 Gewinner der 3. Qualifikationsrunde wurden zusammen mit den Meistern der 10 höchstgereihten Landesverbände und den zweitplatzierten Klubs aus den Ländern auf Platz 1 bis 6 der UEFA-Fünfjahreswertung in 8 Gruppen zu je 4 Mannschaften gelost. Aus jeder Gruppe steigen die 2 besten Vereine in das Achtelfinale auf, während die drittplatzierte Mannschaft im UEFA-Pokal weiterspielt. Der Gruppenletzte scheidet aus den europäischen Bewerben aus.

Land UEFA-Koeffizient Teilnehmer qualifiziert als
01. SpanienSpanien Spanien 75,539 FC Valencia
FC Barcelona
Spanischer Meister
Spanischer Vizemeister
02. ItalienItalien Italien 62,311 AC Mailand
AS Rom
Italienischer Meister
Italienischer Vizemeister
03. EnglandEngland England 58,340 FC Arsenal
FC Chelsea
Englischer Meister
Englischer Vizemeister
04. DeutschlandDeutschland Deutschland 51,132 SV Werder Bremen
FC Bayern München
Deutscher Meister
Deutscher Vizemeister
05. FrankreichFrankreich Frankreich 43,468 Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
Französischer Meister
Französischer Vizemeister
06. GriechenlandGriechenland Griechenland 36,782 Panathinaikos Athen
Olympiakos Piräus
Griechischer Meister
Griechischer Vizemeister
07. PortugalPortugal Portugal 35,583 FC Porto Portugiesischer Meister
08. NiederlandeNiederlande Niederlande 33,498 Ajax Amsterdam Niederländischer Meister
09. Flag of Scotland.svg Schottland 30,375 Celtic Glasgow Schottischer Meister
10. TurkeiTürkei Türkei 28,991 Fenerbahçe Istanbul Türkischer Meister

Bei Punktegleichheit zweier Mannschaften wird nach folgenden Kriterien entschieden:

  1. Punkte aus den direkten Spielen.
  2. Erzielte Tore in den direkten Spielen.
  3. Auswärtstore in den direkten Spielen
  4. Tordifferenz aus allen Gruppenspielen.
  5. Erzielte Tore in allen Gruppenspielen.
  6. Höherer Klubkoeffizient zu Beginn des Wettbewerbs.

Gruppe A

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff.
1. Frankreich AS Monaco 12 6 4 0 2 10 4 +6
2. England FC Liverpool 10 6 3 1 2 6 3 +3
3. Griechenland Olympiakos Piräus 10 6 3 1 2 5 5 0
4. Spanien Deportivo La Coruña 2 6 0 2 4 0 9 -9
15. September 2004
FC Liverpool 2 : 0 AS Monaco Anfield
Deportivo La Coruña 0 : 0 Olympiakos Piräus Estadio Riazor
28. September 2004
Olympiakos Piräus 1 : 0 FC Liverpool Karaïskákis-Stadion
AS Monaco 2 : 0 Deportivo La Coruña Stade Louis II
19. Oktober 2004
AS Monaco 2 : 1 Olympiakos Piräus Stade Louis II
FC Liverpool 0 : 0 Deportivo La Coruña Anfield
3. November 2004
Olympiakos Piräus 1 : 0 AS Monaco Karaïskákis-Stadion
Deportivo La Coruña 0 : 1 FC Liverpool Estadio Riazor
23. November 2004
Olympiakos Piräus 1 : 0 Deportivo La Coruña Karaïskákis-Stadion
AS Monaco 1 : 0 FC Liverpool Stade Louis II
8. Dezember 2004
FC Liverpool 3 : 1 Olympiakos Piräus Anfield
Deportivo La Coruña 0 : 5 AS Monaco Estadio Riazor

Gruppe B

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff.
1. Deutschland Bayer 04 Leverkusen 11 6 3 2 1 13 7 +6
2. Spanien Real Madrid 11 6 3 2 1 11 8 +3
3. Ukraine Dynamo Kiew 10 6 3 1 2 11 8 +3
4. Italien AS Rom 1 6 0 1 5 4 16 -12
15. September 2004
Bayer 04 Leverkusen 3 : 0 Real Madrid BayArena
AS Rom 0 : 3(1) Dynamo Kiew Olympiastadion Rom
28. September 2004
Dynamo Kiew 4 : 2 Bayer 04 Leverkusen Lobanowski-Stadion
Real Madrid 4 : 2 AS Rom Santiago-Bernabéu-Stadion
19. Oktober 2004
Bayer 04 Leverkusen 3 : 1 AS Rom BayArena
Real Madrid 1 : 0 Dynamo Kiew Santiago-Bernabéu-Stadion
3. November 2004
Dynamo Kiew 2 : 2 Real Madrid Lobanowski-Stadion
AS Rom 1 : 1 Bayer 04 Leverkusen Olympiastadion Rom(2)
23. November 2004
Dynamo Kiew 2 : 0 AS Rom Lobanowski-Stadion
Real Madrid 1 : 1 Bayer 04 Leverkusen Santiago-Bernabéu-Stadion
8. Dezember 2004
Bayer 04 Leverkusen 3 : 0 Dynamo Kiew BayArena
AS Rom 0 : 3 Real Madrid Olympiastadion Rom(2)
1Spielabbruch beim Stand von 0:1 zur Halbzeit aufgrund von Zuschauerausschreitungen, bei denen Schiedsrichter Anders Frisk von einem Gegenstand (Feuerzeug oder Münze) am Kopf getroffen wurde
2Das Spiel wurde in Folge der Ausschreitungen vom 15. September 2004 ohne Zuschauer ausgetragen.

Gruppe C

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff.
1. Italien Juventus Turin 16 6 5 1 0 6 1 +5
2. Deutschland FC Bayern München 10 6 3 1 2 12 5 +7
3. Niederlande Ajax Amsterdam 4 6 1 1 4 6 10 -4
4. Israel Maccabi Tel Aviv 4 6 1 1 4 4 12 -8
15. September 2004
Maccabi Tel Aviv 0 : 1 FC Bayern München Ramat Gan-Stadion
Ajax Amsterdam 0 : 1 Juventus Turin Amsterdam ArenA
28. September 2004
FC Bayern München 4 : 0 Ajax Amsterdam Olympiastadion München
Juventus Turin 1 : 0 Maccabi Tel Aviv Alpenstadion (Turin)
19. Oktober 2004
Ajax Amsterdam 2 : 1 Maccabi Tel Aviv Amsterdam ArenA
Juventus Turin 1 : 0 FC Bayern München Alpenstadion (Turin)
3. November 2004
Maccabi Tel Aviv 2 : 1 Ajax Amsterdam Ramat Gan-Stadion
FC Bayern München 0 : 1 Juventus Turin Olympiastadion München
23. November 2004
Juventus Turin 1 : 0 Ajax Amsterdam Alpenstadion (Turin)
FC Bayern München 5 : 1 Maccabi Tel Aviv Olympiastadion München
8. Dezember 2004
Maccabi Tel Aviv 1 : 1 Juventus Turin Ramat Gan-Stadion
Ajax Amsterdam 2 : 2 FC Bayern München Amsterdam ArenA

Gruppe D

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff.
1. Frankreich Olympique Lyon 13 6 4 1 1 17 8 +9
2. England Manchester United 11 6 3 2 1 14 9 +5
3. Türkei Fenerbahçe Istanbul 9 6 3 0 3 10 13 -3
4. Tschechien Sparta Prag 1 6 0 1 5 2 13 -11
15. September 2004
Fenerbahçe Istanbul 1 : 0 Sparta Prag Şükrü-Saraçoğlu-Stadion
Olympique Lyon 2 : 2 Manchester United Stade Gerland
28. September 2004
Sparta Prag 1 : 2 Olympique Lyon Toyota-Arena
Manchester United 6 : 2 Fenerbahçe Istanbul Old Trafford
19. Oktober 2004
Fenerbahçe Istanbul 1 : 3 Olympique Lyon Şükrü-Saraçoğlu-Stadion
Sparta Prag 0 : 0 Manchester United Toyota-Arena
3. November 2004
Olympique Lyon 4 : 2 Fenerbahçe Istanbul Stade Gerland
Manchester United 4 : 1 Sparta Prag Old Trafford
23. November 2004
Sparta Prag 0 : 1 Fenerbahçe Istanbul Toyota-Arena
Manchester United 2 : 1 Olympique Lyon Old Trafford
8. Dezember 2004
Fenerbahçe Istanbul 3 : 0 Manchester United Şükrü-Saraçoğlu-Stadion
Olympique Lyon 5 : 0 Sparta Prag Stade Gerland

Gruppe E

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff.
1. England FC Arsenal 10 6 2 4 0 11 6 +5
2. Niederlande PSV Eindhoven 10 6 3 1 2 6 7 -1
3. Griechenland Panathinaikos Athen 9 6 2 3 1 11 8 +3
4. Norwegen Rosenborg Trondheim 2 6 0 2 4 6 13 -7
14. September 2004
Panathinaikos Athen 2 : 1 Rosenborg Trondheim Olympiastadion Athen
FC Arsenal 1 : 0 PSV Eindhoven Arsenal Stadium
29. September 2004
Rosenborg Trondheim 1 : 1 FC Arsenal Lerkendal-Stadion
PSV Eindhoven 1 : 0 Panathinaikos Athen Philips-Stadion
20. Oktober 2004
Rosenborg Trondheim 1 : 2 PSV Eindhoven Lerkendal-Stadion
Panathinaikos Athen 2 : 2 FC Arsenal Olympiastadion Athen
2. November 2004
PSV Eindhoven 1 : 0 Rosenborg Trondheim Philips-Stadion
FC Arsenal 1 : 1 Panathinaikos Athen Arsenal Stadium
24. November 2004
Rosenborg Trondheim 2 : 2 Panathinaikos Athen Lerkendal-Stadion
PSV Eindhoven 1 : 1 FC Arsenal Philips-Stadion
7. Dezember 2004
Panathinaikos Athen 4 : 1 PSV Eindhoven Olympiastadion Athen
FC Arsenal 5 : 1 Rosenborg Trondheim Arsenal Stadium

Gruppe F

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff.
1. Italien AC Mailand 13 6 4 1 1 10 3 +7
2. Spanien FC Barcelona 10 6 3 1 2 9 6 +3
3. Ukraine Schachtar Donezk 6 6 2 0 4 5 9 -4
4. Schottland Celtic Glasgow 5 6 1 2 3 4 10 -6
14. September 2004
Schachtar Donezk 0 : 1 AC Mailand Zentralstadion Schachtar
Celtic Glasgow 1 : 3 FC Barcelona Celtic Park
29. September 2004
AC Mailand 3 : 1 Celtic Glasgow Giuseppe-Meazza-Stadion
FC Barcelona 3 : 0 Schachtar Donezk Camp Nou
20. Oktober 2004
Schachtar Donezk 3 : 0 Celtic Glasgow Zentralstadion Schachtar
AC Mailand 1 : 0 FC Barcelona Giuseppe-Meazza-Stadion
2. November 2004
Celtic Glasgow 1 : 0 Schachtar Donezk Celtic Park
FC Barcelona 2 : 1 AC Mailand Camp Nou
24. November 2004
AC Mailand 4 : 0 Schachtar Donezk Giuseppe-Meazza-Stadion
FC Barcelona 1 : 1 Celtic Glasgow Camp Nou
7. Dezember 2004
Schachtar Donezk 2 : 0 FC Barcelona Zentralstadion Schachtar
Celtic Glasgow 0 : 0 AC Mailand Celtic Park

Gruppe G

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff.
1. Italien Inter Mailand 14 6 4 2 0 14 3 +11
2. Deutschland SV Werder Bremen 13 6 4 1 1 12 6 +6
3. Spanien FC Valencia 7 6 2 1 3 6 10 -4
4. Belgien RSC Anderlecht 0 6 0 0 6 4 17 -13
14. September 2004
Inter Mailand 2 : 0 SV Werder Bremen Giuseppe-Meazza-Stadion
FC Valencia 2 : 0 RSC Anderlecht Mestalla-Stadion
29. September 2004
SV Werder Bremen 2 : 1 FC Valencia Weserstadion
RSC Anderlecht 1 : 3 Inter Mailand Constant Vanden Stockstadion
20. Oktober 2004
RSC Anderlecht 1 : 2 SV Werder Bremen Constant Vanden Stockstadion
FC Valencia 1 : 5 Inter Mailand Mestalla-Stadion
2. November 2004
SV Werder Bremen 5 : 1 RSC Anderlecht Weserstadion
Inter Mailand 0 : 0 FC Valencia Giuseppe-Meazza-Stadion
24. November 2004
SV Werder Bremen 1 : 1 Inter Mailand Weserstadion
RSC Anderlecht 1 : 2 FC Valencia Constant Vanden Stockstadion
7. Dezember 2004
Inter Mailand 3 : 0 RSC Anderlecht Giuseppe-Meazza-Stadion
FC Valencia 0 : 2 SV Werder Bremen Mestalla-Stadion

Gruppe H

Team Pkt Sp S U N T+ T- Diff.
1. England FC Chelsea 13 6 4 1 1 10 3 +7
2. Portugal FC Porto 8 6 2 2 2 4 6 -2
3. Russland ZSKA Moskau 7 6 2 1 3 5 5 0
4. Frankreich Paris Saint-Germain 5 6 1 2 3 3 8 -5
14. September 2004
Paris Saint-Germain 0 : 3 FC Chelsea Prinzenparkstadion
FC Porto 0 : 0 ZSKA Moskau Drachenstadion
29. September 2004
ZSKA Moskau 2 : 0 Paris Saint-Germain Dynamo-Stadion
FC Chelsea 3 : 1 FC Porto Stamford Bridge
20. Oktober 2004
Paris Saint-Germain 2 : 0 FC Porto Prinzenparkstadion
FC Chelsea 2 : 0 ZSKA Moskau Stamford Bridge
2. November 2004
ZSKA Moskau 0 : 1 FC Chelsea Dynamo-Stadion
FC Porto 0 : 0 Paris Saint-Germain Drachenstadion
24. November 2004
ZSKA Moskau 0 : 1 FC Porto Dynamo-Stadion
FC Chelsea 0 : 0 Paris Saint-Germain Stamford Bridge
7. Dezember 2004
Paris Saint-Germain 1 : 3 ZSKA Moskau Prinzenparkstadion
FC Porto 2 : 1 FC Chelsea Drachenstadion

Achtelfinale

Die Achtelfinalspiele fanden am 22./23. Februar und 8./9. März 2005 statt. Die Zweiten aus der Gruppenphase hatten beim Hinspiel im Achtelfinale das Heimrecht.

Paarung
Hinspiel Rückspiel Gesamt
Flag of Germany.svg SV Werder Bremen
-
Flag of France.svg Olympique Lyon 0:3 (0:1) 2:7 (1:3) 2:10
Flag of England.svg Manchester United
-
Flag of Italy.svg AC Mailand 0:1 (0:0) 0:1 (0:0) 0:2
Flag of Spain.svg FC Barcelona
-
Flag of England.svg FC Chelsea 2:1 (0:1) 2:4 (2:3) 4:5
Flag of the Netherlands.svg PSV Eindhoven
-
Flag of France.svg AS Monaco 1:0 (1:0) 2:0 (1:0) 3:0
Flag of England.svg FC Liverpool
-
Flag of Germany.svg Bayer 04 Leverkusen 3:1 (2:0) 3:1 (2:0) 6:2
Flag of Spain.svg Real Madrid
-
Flag of Italy.svg Juventus Turin 1:0 (1:0) 0:2 n.V. (0:1, 0:0) 1:2
Flag of Germany.svg FC Bayern München
-
Flag of England.svg FC Arsenal 3:1 (1:0) 0:1 (0:0) 3:2
Flag of Portugal.svg FC Porto
-
Flag of Italy.svg Inter Mailand 1:1 (0:1) 1:3 (0:1) 2:4

Viertelfinale

Die Viertelfinalspiele fanden am 5./6. April und 12./13. April 2005 statt.

Paarung
Hinspiel Rückspiel Gesamt
Flag of England.svg FC Chelsea
-
Flag of Germany.svg FC Bayern München 4:2 (1:0) 2:3 (1:0) 6:5
Flag of Italy.svg AC Mailand
-
Flag of Italy.svg Inter Mailand 2:0 (1:0) 3:0 (3) 5:0
Flag of England.svg FC Liverpool
-
Flag of Italy.svg Juventus Turin 2:1 (2:0) 0:0 (0:0) 2:1
Flag of France.svg Olympique Lyon
-
Flag of the Netherlands.svg PSV Eindhoven 1:1 (1:0) 3:5 n.E. (1:1, 1:0) 4:6

3Das Spiel wurde in Folge der Ausschreitungen beim Stand von 1:0 für den AC Mailand abgebrochen.

Halbfinale

Die Halbfinalspiele fanden am 26./27. April und 3./4. Mai 2005 statt.

Paarung
Hinspiel Rückspiel Gesamt
Flag of England.svg FC Chelsea
-
Flag of England.svg FC Liverpool 0:0 (0:0) 0:1 (0:1) 0:1
Flag of Italy.svg AC Mailand
-
Flag of the Netherlands.svg PSV Eindhoven 2:0 (1:0) 1:3 (0:1) 3:3

Finale

Das Finale fand am 25. Mai 2005 im Atatürk-Olympiastadion, Istanbul, statt.

Paarung Flag of Italy.svg AC Mailand - Flag of England.svg FC Liverpool
Ergebnis 5:6 n.E. (3:3 n.V., 3:3, 3:0)
Datum 25. Mai 2005
Stadion Atatürk-Olympiastadion , Istanbul
69.000 Zuschauer
Schiedsrichter Manuel Gonzales (Spanien)
Tore 1:0 Paolo Maldini (1.), 2:0 Hernán Crespo (39.), 3:0 Hernán Crespo (43.), 3:1 Steven Gerrard (54.), 3:2 Vladimír Šmicer (56.), 3:3 Xabi Alonso (60.)
Elfmeterschießen:
xxx Serginho 3:4 Dietmar Hamann
xxx Andrea Pirlo 3:5 Djibril Cissé
4:5 Jon Dahl Tomasson xxx John Arne Riise
5:5 Kaká 5:6 Vladimír Šmicer
xxx Andrij Schewtschenko
AC Mailand Dida, Cafu, Alessandro Nesta; Jaap Stam, Paolo Maldini (Kapitän), Gennaro Gattuso (112. Rui Costa), Andrea Pirlo, Clarence Seedorf (86. Serginho), Kaká, Andrij Schewtschenko, Hernán Crespo (85. Jon Dahl Tomasson)
Trainer: Carlo Ancelotti
FC Liverpool Jerzy Dudek, Steve Finnan (46. Dietmar Hamann), Sami Hyypiä, Jamie Carragher, Djimi Traoré, Steven Gerrard (Kapitän), Luis García, Xabi Alonso, John Arne Riise, Harry Kewell (23. Vladimír Šmicer), Milan Baroš (85. Djibril Cissé)
Trainer: Rafael Benítez

en:UEFA Champions League 2004-05 es:Liga de Campeones de la UEFA 2004-05 fr:Ligue des Champions 2004-2005 it:UEFA Champions League 2005 ja:UEFAチャンピオンズリーグ 2004-05 nl:UEFA Champions League 2004/05 no:Mesterligaen 2004/2005 pl:Liga Mistrzów UEFA 2004/2005 pt:Liga dos Campeões da UEFA de 2004-05 ru:Лига чемпионов УЕФА 2004-2005 zh:2004年至2005年歐洲聯賽冠軍盃



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln