Valmir Sulejmani

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valmir Sulejmani

Sulejmani beim 1. FC Union Berlin (2015)
Spielerinformationen
Geburtstag 1. Februar 1996
Geburtsort Großburgwedel, Deutschland
Nationalität DeutschlandDeutschland KosovoKosovo
Größe 184 cm
Gewicht 74 Kg
Spielberater S.I.T. Sportler International Transfers
Fuss links
Position Flügelstürmer
Rechtsaußen
Linksaußen
Vertrag 30.06.2020
Marktwert 250.000 €
Trikotnummer 9
Vereine in der Jugend
2001–2005
2005–2013
DeutschlandDeutschland SC Wedemark
DeutschlandDeutschland Hannover 96
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
10/2013 - 01/2015
11/2013 - 01/2015
03/2015 - 03/2015
01/2015 - 06/2015
07/2015 - 06/2017
07/2015- 06/2018
07/2018 - 06/2019
DeutschlandDeutschland Hannover 96 II
DeutschlandDeutschland Hannover 96
DeutschlandDeutschland 1. FC Union Berlin (Leihe)
DeutschlandDeutschland 1. FC Union Berlin II (Leihe)
DeutschlandDeutschland Hannover 96
DeutschlandDeutschland Hannover 96 II
DeutschlandDeutschland SV Waldhof Mannheim
26 (0)
6 (0)
6 (0)
1 (0)
5 (0)
64 (13)
32 (18)
Nationalmannschaft2
2012 – 2013
2016 -
DeutschlandDeutschland Deutschland U17
KosovoKosovo Kosovo
5 (0)
1 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: Saisonende 2017/18
2Stand: 19. Mai 2018

Vorlage:Infobox Fußballspieler/Veraltete Parameter

Valmir Sulejmani (* 1. Februar 1996 (23) in Großburgwedel)[1] ist ein deutsch-kosovarischer Fußballspieler.

Karriere

Vereine

Seine ersten Gehversuche als Fußballer machte Valmir Sulejmani ab dem fünften Lebensjahr beim SC Wedemark.[2] Vom neunten Lebensjahr an spielte Sulejmani in der Jugendabteilung von Hannover 96. 2013 rückte er dann im Alter von 17 Jahren in die U-19-Mannschaft auf. Nachdem er bereits im September 2012 bei einem 1:4 gegen Rot-Weiß Erfurt sein Debüt in der U-19-Bundesliga gegeben hatte, kam er nun vermehrt zum Einsatz.[3] In der neuen Spielzeit bestritt Sulejmani ab August 2013 sechs Spiele von Beginn an und erzielte dabei zwei Tore. Bereits nach zwei Monaten rückte er damit in die zweite Mannschaft des Vereins auf und debütierte im Oktober beim 2:0-Sieg gegen den SC Victoria Hamburg in der viertklassigen Regionalliga Nord.

Nach seinen überzeugenden Leistungen wurde er nach nur zwei Einsätzen in der zweiten Mannschaft zusammen mit Tim Dierßen von Trainer Mirko Slomka am 29. Oktober regelmäßig ins Training der ersten Mannschaft aufgenommen[4] und gehörte am 3. November gegen Werder Bremen erstmals dem Bundesligakader an.[5] Seinen ersten Bundesligaeinsatz hatte er am 14. Dezember, als er beim 3:3 gegen den 1. FC Nürnberg in der 74. Minute für Artur Sobiech eingewechselt wurde. Dabei leistete er in der Schlussphase die Vorarbeit zum 2:3 durch Mame Diouf, wobei dieser Treffer durch eine nicht geahndete Abseitsposition für starke Kritik am Schiedsrichtergespann sorgte.[6] Im darauffolgenden Spiel gegen den SC Freiburg stand er zum ersten Mal in der Startelf. Bis zum Ende der Saison kam er zu weiteren acht Einsätzen in der zweiten Mannschaft und unter dem neuen Trainer Tayfun Korkut zu vier Kurzeinsätzen in der ersten. Ende April 2014 unterschrieb Sulejmani seinen ersten Profivertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2017.[7] "Das war vielleicht ein bisschen früh. Ich habe gedacht, jetzt läuft es von alleine." meint Sulejmani rückblickend.[8]

Ab der Spielzeit 2014/15 gehörte er jedoch wieder der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Nord an und wurde in dieser während der Hinrunde fast durchgängig eingesetzt. Am 30. Januar 2015 gab Hannover 96 bekannt, dass Sulejmani bis zum Ende der Saison 2014/2015 an den Zweitligisten 1. FC Union Berlin ausgeliehen würde.[9] Dort kam er vom 21. bis zum 29. Spieltag zu sechs Einsätzen und wechselte nach der Saison zurück zu Hannovers zweiter Mannschaft. Am 23. September 2015 erzielte er in der Regionalliga beim 1:0 gegen den VfB Lübeck sein erstes Tor im Herrenbereich.

Zur Saison 2015/16 kehrte Sulejmani nach Hannover zurück. Er kam im April 2016 zu vier Bundesligaeinsätzen unter Interimstrainer Daniel Stendel, nachdem er unter Michael Frontzeck und Thomas Schaaf nicht zum Einsatz gekommen war. Daneben kam er 23 Mal in der zweiten Mannschaft in der viertklassigen Regionalliga Nord zum Einsatz, wo er mit den späteren Waldhöfern Timo Königsmann und Maurice Hirsch zusammenspielte. Nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga kam Sulejmani in der Saison 2016/17 auf einen Zweitligaeinsatz. Am 14. September 2016 wurde er gemeinsam mit Marius Wolf und Tim Dierßen in die zweite Mannschaft versetzt, für die er in 28 Spielen vier Tore erzielte.[10] Auch in der Saison 2017/18 stand Sulejmani im Kader der zweiten Mannschaft.

Im April 2018 meldete sich dann Jochen Kientz bei Valmir und konnte den 22-Jährigen überzeugen, ab der Saison 2018/2019 beim SV Waldhof Mannheim einen ligaunabhängigen 2- Jahresvertrag zu unterschreiben.

„Valmir ist gut im Eins-gegen-Eins, sorgt für Tempo in der Tiefe und bietet uns mit seinen Qualitäten noch mehr Möglichkeiten in unserem Kader. Wir sind sehr glücklich über seine Verpflichtung“, so Kientz. „Der SV Waldhof ist ein traditionsreicher Club und eine echte Marke. Ich hatte gute Gespräche mit Bernhard Trares und Jochen Kientz und freue mich auf die neue Herausforderung mit einem spannenden Team“, so der 22-jährige Angreifer.

2019 war er Mitglied der Meistermannschaft, die nach drei vergeblichen Anläufen in der Relegation endlich den Aufstieg in die 3.Liga schaffte. Hierzu trug er mit seinen 18 Saisontoren erheblich bei und war bester Torschütze seines Vereins. "So ein Arbeiterviertel, das habe ich noch nie erlebt. Die Menschen sind so freundlich und herzlich. Das ganze Umfeld hat einfach gepasst." ist er von seiner neuen Heimat begeistert.[11]

Nationalmannschaft

Sulejmani debütierte am 6. November 2012 in der deutschen U-17-Nationalmannschaft, die in Auerbach/Vogtl. gegen die Auswahl Tschechiens mit 0:1 verlor.[12] Im Turnier um den Algarve Cup in Portugal kam er ebenfalls zum Einsatz und bestritt zwei von drei Spielen: am 8. Februar 2013 beim 2:1-Sieg gegen die Auswahl Englands in Lagos und am 12. Februar 2013 beim 1:1-Unentschieden gegen die Auswahl Portugals in Bela Vista/Parchal. Am 10. Oktober 2015 wurde Sulejmani in der 57. Minute für Mërgim Brahimi eingewechselt und gab somit sein Debüt für die Kosovarische Fußballnationalmannschaft, der seit 2014 ohne Mitglied der FIFA zu sein offizielle Spiele bestreiten durfte. Am 3. Juni 2016 spielte er zudem beim ersten Länderspiel nach der FIFA-Aufnahme des Kosovo.

Statistiken

Saison Verein Land Liga Einsatz Tore
2011/12 Hannover 96 B-Jugend DeutschlandDeutschland B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost 23 4
2012/13 Hannover 96 B-Jugend DeutschlandDeutschland B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost 8 1
2012/13 Hannover 96 A-Jugend DeutschlandDeutschland A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost 14 7
2013/14 Hannover 96 A-Jugend DeutschlandDeutschland A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost 6 2
2013/14 Hannover 96 DeutschlandDeutschland 1. Bundesliga 6 -
2013/14 Hannover 96 U23 DeutschlandDeutschland Regionalliga Nord 10 -
2014/15 Hannover 96 U23 DeutschlandDeutschland Regionalliga Nord 16 -
2014/15 1.FC Union Berlin U23 DeutschlandDeutschland Regionalliga Nordost 1 -
2014/15 1. FC Union Berlin DeutschlandDeutschland 2. Bundesliga 6 -
2015/16 Hannover 96 DeutschlandDeutschland 1. Bundesliga 4 -
2015/16 Hannover 96 U23 DeutschlandDeutschland Regionalliga Nord 23 4
2016/16 Hannover 96 DeutschlandDeutschland 2. Bundesliga 1 -
2016/17 Hannover 96 DeutschlandDeutschland Regionalliga Nord 28 4
2017/18 Hannover 96 DeutschlandDeutschland Regionalliga Nord 13 5
2018/19 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland Regionalliga Südwest 32 18
2019/20 SV Waldhof Mannheim DeutschlandDeutschland 3. Fußball-Liga
Total 190 45


Bilder

Quellen

Weblinks

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Valmir Sulejmani bei hannover96.de, abgerufen am, 29. April 2014
  2. 96-Profi kickte als Fünfjähriger bei SCW, www.extra-verlag.de vom 20. Mai 2014
  3. Einsätze in der Saison 2012/13 auf weltfussball.de
  4. 96 befördert Dierßen und Sulejmani auf kicker.de, abgerufen am 30. Dezember 2013
  5. Sulejmanis Kaderdebüt auf kicker.de, abgerufen am 30. Dezember 2013
  6. Sulejmanis Bundesligadebüt auf Fussballdaten.de
  7. Profi-Vertrag für Valmir Sulejmani
  8. Sulejmani über Bundesliga-Debüt: "Das war vielleicht zu früh" kicker.de vom 2.8.2019, abgerufen am 2. August 2019
  9. Sulejmani wird an Union Berlin ausgeliehen
  10. Trio trainiert bei der U21, hannover96.de, 14. September 2016, abgerufen am 1. Mai 2015.
  11. Sulejmani über Bundesliga-Debüt: "Das war vielleicht zu früh" kicker.de vom 2.8.2019, abgerufen am 2. August 2019
  12. Sulejmani U-17-Länderspieldebüt auf dfb.de


Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln