VfB Erfurt

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
VfB Erfurt
V.f.B. Erfurt.svg
Voller Name Verein für Bewegungsspiele Erfurt
Gegründet 1904
Klubfarben Grün-Gelb
Stadion VfB-Platz/Johannesplatz
Höchste Liga Kreisliga Thüringen
Erfolge 1. Platz 1927/28
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der VfB Erfurt war ein deutscher Fußballverein aus Erfurt, welcher zwischen 1904 und 1945 existierte.

Verein

Der VfB Erfurt wurde im Jahr 1904 gegründet. Er stand in der Zeit seines Bestehens häufig im Schatten der beiden Lokalrivalen SC Erfurt 1895 und der SpVgg Erfurt. Ab 1919 agierte der VfB in der Kreisliga Erfurt, in welcher der Verein erstmals in der Saison 1927/28 die Meisterschaft des Gau Thüringen einfuhr.

In der damit verbundenen Qualifikation zur Mitteldeutschen Meisterschaft setzten sich die Thüringer gegen den VfB Eisleben durch, unterlagen aber im Achtelfinale dem CBC 1899 mit 0:2. In der Folgezeit spielte Erfurt nicht mehr erstklassig. Die 1933 eingeführte Gauliga-Mitte verpasste die Mannschaft mit dem sechsten Platz. Bis zur Auflösung im Jahr 1945 agierte der VfB Erfurt zweit-bzw. drittklassig. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges schloss sich die Mannschaft gemeinsam mit der Vertretung des SC Erfurt 1895 zur SG Erfurt-West zusammen.

1998 wurde die Tradition des Vereins kurzzeitig wiederbelebt, als sich die Fußballabteilung des unterklassigen SV Optima Erfurt in VfB Erfurt umbenannte. Nach der 2001 erfolgten Fusion mit Grün-Weiß 90 Erfurt fungiert der Verein unter der Bezeichnung VfB Grün-Weiß Erfurt.

Statistik

  • Teilnahme Mitteldeutsche Meisterschaft: 1927/28

Literatur

  • Hardy Grüne: VfB Erfurt In: Vereinslexikon. Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 7. AGON Sportverlag, Kassel 2001, ISBN 3-89784-147-9, S. 148.


Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln