VfB Stuttgart

Aus WikiWaldhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
VfB Stuttgart
Wappen des VfB Stuttgart
Verein
Name Verein für Bewegungsspiele
Stuttgart 1893 e. V.
Sitz Stuttgart, Baden-Württemberg
Gründung 9. September 1893
Farben Weiß-Rot
Mitglieder 65.000 (Juli 2018)[1]
Präsident Wolfgang Dietrich
Vorstand Bernd Gaiser
Thomas Hitzlsperger
Fußballunternehmen
Name VfB Stuttgart 1893 AG
Aktionäre 88,25 %: e. V.
11,75 %: Daimler AG
Vorstand Michael Reschke
Stefan Heim
Jochen Röttgermann
Website vfb.de
Erste Mannschaft
Trainer Tayfun Korkut
Spielstätte Mercedes-Benz Arena
Plätze 60.449
Liga Bundesliga
2017/18 7. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Alternativ
Tabellenplatzentwicklung VfB Stuttgart ab 1963/64

Der VfB Stuttgart, offiziell Verein für Bewegungsspiele Stuttgart 1893 e. V., ist ein Sportverein im Stuttgarter Stadtbezirk Bad Cannstatt. Der VfB ist (Stand: Juli 2018) mit 65.000 Mitgliedern[1] einer der 10 größten Sportvereine Deutschlands und der größte in Baden-Württemberg. Bekannt ist vor allem seine Fußballabteilung, die 2017 in die VfB Stuttgart 1893 AG, die mehrheitlich dem Verein gehört, ausgegliedert wurde. Die erste Mannschaft wurde in der Bundesliga drei Mal Deutscher Meister (1984, 1992, 2007) und verpasste dort lediglich drei Spielzeiten. Neben den beiden Meisterschaften vor Einführung der Bundesliga (1950, 1952) gewann sie zudem dreimal den DFB-Pokal (1954, 1958, 1997). In der Ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der VfB den fünften Platz.

Daneben unterhält der VfB Stuttgart Amateursport-Abteilungen. Sportler der Leichtathletik-Abteilung gewannen zahlreiche Titel und Medaillen.[2] Hockey bildet die zweitgrößte Abteilung des Vereins.[3] Im Faustball errang der VfB um das Jahr 2005 mehrfach deutsche Meisterschaften im Seniorenbereich.[4] Zudem existieren die Abteilungen für Fußballschiedsrichter und Tischtennis. Darüber hinaus gibt es mit der VfB-Garde eine nichtsportliche Traditionsabteilung.

Die erste Fußballmannschaft des VfB bestreitet ihre Heimspiele in der Mercedes-Benz Arena im Neckarpark. Direkt neben dem Stadion, hinter der Untertürkheimer Kurve auf der gegenüberliegenden Seite des Fritz-Walter-Wegs, befindet sich das Vereinsgelände mit dem Robert-Schlienz-Stadion, Trainingsplätzen und dem Clubhaus.

Zweite Mannschaft

VfB Stuttgart II
Spielstätte Gazi-Stadion auf der Waldau
Plätze 11.408
Trainer Marc Kienle
Liga Regionalliga Südwest
2017/18 10. Platz

Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Aljaksandr Hleb schaffte seinen Durchbruch bei den Amateuren
Andreas Hinkel, einer der „jungen Wilden“, spielte seit der D-Jugend beim VfB und ging später ins Ausland

Kader der zweiten Mannschaft Saison 2018/19

Nr. Nat. Name Geburtstag Im Verein seit Vertrag bis
Torhüter
01 DeutschlandDeutschland Florian Kastenmeier 28.06.1997 2017 2019
033 DeutschlandDeutschland Michel Witte 22.03.1999 2017 2019
Abwehr
04 DeutschlandDeutschland Manuel Kober 11.02.1999 2014 2020
014 EnglandEngland Daniele James Collinge 09.04.1998 2014 2019
016 DeutschlandDeutschland SpanienSpanien José-Enrique Ríos Alonso 13.08.2000 2015 2020
017 DeutschlandDeutschland Pedro Allgaier 04.04.1997 2018 2020
018 DeutschlandDeutschland Niklas Sommer 02.04.1998 2017 2020
020 DeutschlandDeutschland Alexander Groiß 01.07.1998 2013 2019
023 DeutschlandDeutschland David Grözinger 08.04.1999 2011
Mittelfeld
06 Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo DeutschlandDeutschland Benedict Dos Santos 02.05.1998 2011 2019
08 DeutschlandDeutschland Oliver Wähling 06.09.1999 2018 2020
010 DeutschlandDeutschland ArgentinienArgentinien Nicolas Sessa 23.03.1996 2017 2019
011 ArmenienArmenien GriechenlandGriechenland Hayk Galstyan 23.03.1998 2017 2018
015 DeutschlandDeutschland Daniel Bux 25.09.1999 2015
022 DeutschlandDeutschland PortugalPortugal Pedro Almeida Morais 26.05.2000 2016 2019
024 DeutschlandDeutschland Tobias Werner 19.07.1985 2018
025 DeutschlandDeutschland Jonas Preuß 02.12.1999 2015 2019
027 TurkeiTürkei DeutschlandDeutschland Umut Günes 16.03.2000 2016 2021
028 DeutschlandDeutschland Lukas Kiefer 25.04.1993 2018 2018
Sturm
07 DeutschlandDeutschland Dijon Ramaj 29.06.1998 2012 2019
09 DeutschlandDeutschland Yannick Becker 13.01.1999 2018 2020
019 DeutschlandDeutschland Jan Ferdinand 16.05.1997 2015 2019
026 OsterreichÖsterreich Daniel Nussbaumer 29.11.1999 2018 2020
030 DeutschlandDeutschland SerbienSerbien David Tomic 09.02.1998 2018 2020

Trainer- und Betreuerstab der Saison 2018/19

(Stand: 1. Juni 2017)

Nat. Name Funktion seit
Trainerstab
DeutschlandDeutschland Marc Kienle Cheftrainer Juni 2018
DeutschlandDeutschland Walter Thomae Co-Trainer Juni 2018
DeutschlandDeutschland Thomas Walter Torwarttrainer Juli 2006
DeutschlandDeutschland Tobias Heizmann Konditions-/Athletiktrainer Oktober 2007
Analyse
DeutschlandDeutschland Wieland Braun Spiel- und Videoanalyst
Medizinische Abteilung
DeutschlandDeutschland Kevin Fischer Physiotherapeut Juli 2005
Betreuer
DeutschlandDeutschland Rolf Reile Team Betreuer Juli 1991
Sonstige
DeutschlandDeutschland Jürgen Möhrle Zeugwart Juli 2003
GriechenlandGriechenland Kostas Papandrafillis Zeugwart Januar 1995


Statistik gegen Waldhof

Gegner VfB Stuttgart U23

Logo Vs.png VfB Stuttgart 1893 Logo.png

Bisherige Bilanz gegen VfB Stuttgart U23

Begegnungen G U V Tore + - Yellow card.png Yellow-Red card.png Red card.png Eigentor.png
Ligaspiele 8 4 2 2 9:8 1 19 0 0 0
Pokalspiele 0 0 0 0 -:- 0 0 0 0 0
Testspiele 0 0 0 0 -:- 0 0 0 0 0
gesamt 8 4 2 2 9:8 1 19 0 0 0

Spielberichte und Details gegen Waldhof Mannheim

Literatur

  • Oskar Beck, Hans Reski: Der VfB Stuttgart – Schwabenstreiche. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1989, ISBN 3-462-01976-7.
  • Stefan Radomski: Deutschlands große Fußballmannschaften Teil 2: VfB Stuttgart 1920–1992. AGON-Sportverlag, Kassel 1993, ISBN 3-928562-27-4.
  • Thomas Haid, Thomas Plaßmann: VfB Stuttgart-Fan. Tomus Verlag, München 1997, ISBN 3-8231-1103-5.
  • Oskar Beck, Martin Hägele, Ludger Schulze: Stuttgart kommt, Der VfB. Wero Press, 1997, ISBN 3-9805310-6-6.
  • Deutscher Pokalsieger 1997. AGON-Sportverlag, 2000, ISBN 3-89784-117-7.
  • Klaus Schlütter: Lächeln mit dem VfB. Wero Press, Pfaffenweiler 2003, ISBN 3-9808049-7-6.
  • Harald Jordan: Mythos VfB. DMZG Druck- und Medienzentrum Gerlingen, 2005, ISBN 3-927286-59-1.
  • Volker Jäger: Fußball-Junkie. Aus dem Leben eines Anhängers. Books on Demand, 2005, ISBN 3-8334-2842-2.
  • Oliver Böhnisch: Eine Zeitreise in Weiß und Rot. Books on Demand, Norderstedt 2006, ISBN 3-8334-5020-7.

Weblinks

 Commons: VfB Stuttgart – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise



Hier könnte Ihre Werbung stehen

in allen mehr als 20.000 Artikeln